Der nächste Schritt nach dem erfolgreichem trocknen

ist das Aussäen.

 

Ein kleiner Tip bevor sie die getrockneten Samen aussäen:

 

1. Einen Kamillentee zubereiten und diesen dann auf

    Körpertemperatur abkühlen lassen.

2. Die Samen im Kamillentee ca. 24 Stunden einweichen und

    diese dann aussäen

 

Der Sinn der Sache ist, dass die Samen durch den Kamillentee

eine höhere Keimquote aufweisen und effizienter wachsen.

Bei meinem Keimtest von 10 Birds Eye Chilis sind 10/10 mit Kamillentee gekeimt, ohne Kamillentee 6/10 Samen.

Das sind meine getrockneten Birds Eye Chilis. (Schärfegrad: 10 - Scoville: 100.000)

Zum aufziehen der Pflanzen eignet sich ein Minigewächshaus. Es braucht wenig Platz und ist kostengünstig (10-20€). Achtet aber darauf dass es gut durchlüftet ist sonst droht rasch Schimmelgefahr.

Es sollte wenn möglich nicht unter 20 C° im Gewächshaus haben.

Das sind Kokosfasertabletten, die quellen auf sobald sie mit Wasser in Berührung kommen.

Vermeidet unbedingt Produkte aus Torf, z.B: Torftöpfe, Torftabletten;

diese haben nämlich die schlechte Angewohnheit innerhalb von 3 Tagen Schimmel anzusetzen, Torf düngt zwar etwas aber Jungpflanzen vor dem piktieren brauchen noch unbedingt keinen Dünger.

Natürlich müsst ihr nicht unbedingt Chilis nehmen ich pflanze auch Cocktailtomaten an.

Die Quelltapletten mit warmen Wasser quellen lassen (quellen schneller und man kann gleich aussäen).

Ich gebe immer zwei Samen pro Tablette rein, weil manchmal einer nicht aufgeht. Die Keimquote liegt bei ca. 70-80%, mit Kamillentee fast bei 100%.

Die ideale Keimtemperatur wäre 26-28 C°. Was aber im Winter nicht einfach ist.

Bei mir liegt sie etwa bei 20-23 C°, dauert etwas länger aber funtioniert.

 

 

Sind die Pflanzen groß genug zum piktieren (mind. 2 Blätterpaare),

kommen sie in kleine Töpfe, oder auch in Johgurtbecher.

Aber vorsicht mit der Staunässe, wenig giessen.

Die Wurzeln der Jungpflanzen können um 5mm gekürzt werden, dass die Wurzelbildung antreibt - grösserer Wurzelballen = mehr Ertrag. Möglich Nachteil=Pflanzen können dabei eingehen.

Zu der Erde gebe ich bei 5 Liter Kräutererde 2 Hände Quarzsand hinzu damit die Erde luftiger bleibt und die Wurzeln besser wachsen.

Erde und Sandart ist egal.

Hier noch ein paar Fotos von der Aufzucht.

Ich habe mit der Aufzucht im Dezember begonnen da diese Pflanzen

in der Wohnung bleiben werden.

Die in den Garten kommen werden zwichen Jänner und März gesäät und dann nach den Eisheiligen in den Garten gebracht.

select your language

Top Nachhilfe

FlagCounter seit 5.3.2012

free counters